Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Die SINEO GmbH verpflichtet sich, jeden Vermittlungsauftrag sorgfältig und unter Wahrung der Vertraulichkeit durchzuführen. Der Auftraggeber stellt der SINEO GmbH eine Stellenbeschreibung und die erforderlichen Qualifikationen, Hard- und Soft-Skills für das Anforderungsprofil zur Verfügung.

2. Der Vermittlungsauftrag ist erfüllt, wenn zwischen dem Auftraggeber und dem vermittelten Kandidaten ein Arbeitsverhältnis zustande gekommen ist oder wenn drei potentielle Kandidaten gemäß dem Anforderungsprofil dem Auftraggeber vorgeschlagen wurden.

3. Das Vermittlungshonorar wird vor Auftragserteilung individuell vereinbart und richtet sich nach Art, Leistungsumfang und Schwierigkeitsgrad. Berechnet sich das Vermittlungshonorar prozentual, so ist die Berechnungsgrundlage das Jahresbruttogehalt des vermittelten Kandidaten. Zum Jahresbruttogehalt gehören auch Sonderzahlungen, wie z. B. 13./14. Monatsgehalt, Weihnachtsgratifikationen und Urlaubsgelder, usw. Auf variable Anteile vom Jahresbruttogehalt werden 15 % berechnet.

4. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Konditionen des, mit dem betroffenen Kandidaten, geschlossenen Arbeitsvertrages offen zu legen.

5. Der Vermittlungsauftrag kann von beiden Vertragsparteien jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Bei Stornierung oder Selbstbesetzung des Professional-Pakets wird eine Aufwandsentschädigung seitens des Mandanten von 3.500,- Euro fällig. Bei Stornierung des Auftrages oder Selbstbesetzung des High Professional-Pakets wird eine Aufwandsentschädigung seitens des Mandanten von 15 % des Jahresbruttogehalts der geplanten Vakanz fällig.

6. Mit Abschluss des Arbeitsverhältnisses zwischen Auftraggeber und vermittelten Arbeitnehmer übernimmt der Auftraggeber die alleinige Verantwortung für seine Entscheidung.

7. Bei Nichtzustandekommen eines Beschäftigungsverhältnisses im Rahmen der Vermittlungstätigkeit ist jegliche Haftung ausgeschlossen. Dies gilt auch für leichte Fahrlässigkeit. Eine Überprüfung der von Bewerbern gemachten Angaben obliegt allein dem Auftraggeber.

8. Personalunterlagen, die dem Auftraggeber durch die SINEO GmbH zur Verfügung gestellt werden, sind vertraulich zu behandeln. Bis auf die Personalunterlagen des vermittelten Arbeitnehmers bleiben sie Eigentum der SINEO GmbH und sind sofort nach Beendigung des Vermittlungsauftrags zurückzugeben.